Update: DaMaRIS 2.8

Die neue Version DaMaRIS 2.8 2017-03-28 beinhaltet als neues Feature die Verwaltung von Sicherheitsdatenblättern:

  • Mit der Konfigurationseinstellung "SDB" können Sie dieses Feature aktivieren. Sicherheitsblätter können über ihre URL im Internet gespeichert werden, und auch komplett in die DaMaRIS-Datenbank hochgeladen werden. Bevor Sie die Möglichkeit zum Hochlanden von Sicherheitsdatenblättern aktivieren, prüfen Sie bitte, ob der Server über ausreichend Speicherplatz verfügt. Standardmäßig ist die Verwaltung von Sicherheitsdatenblättern daher zunächst deaktiviert.
  • Alle Benutzer des Systems können die bereits gespeicherten Sicherheitsdatenblätter für ihre eigenen Einträge im Verzeichnis verwenden, die Datenblätter müssen so nicht jedes Mal neu eingegeben werden. Zu einem Stoff können auch verschiedene Versionen von Sicherheitsdatenblättern hinterlegt werden, und es kann angegeben werden, welche davon für den jeweiligen Eintrag maßgeblich ist.
  • Bei den Auswertungen über das Gefahrstoffverzeichnis gibt es einige neue Möglichkeiten. So können Sie z.B. die Auswertung auf bestimmte Stoffdatenbanken oder eine bestimmte Auswahl von Stoffen einschränken, und Auswertungen über Sicherheitsdatenblätter und Betriebsanweisungen vornehmen. Weiter können Datumsfelder wie Prüfdatum, Änderungsdatum, Haltbarkeitsdatum usw. angezeigt werden und die Auswertung kann auch auf bestimmte Zeiträume eingeschränkt werden. Auswertungen nach Gefahrenklassen sind nun ebenfalls möglich.
  • Bei den Auswertungen werden neben den vorgegebenen Mengeneinheiten auch weitere übliche Einheiten beim Summieren zusammengefasst und die Gesamtmenge wird automatisch in der passenden Einheit angezeigt.
  • Bei der Eingabe von benutzerdefinierten Stoffen können bestimmte Felder (standardmäßig die Felder für die GHS-Kennzeichnung) besonders hervorgehoben und eine Warnung ausgegeben werden, wenn diese Felder freigelassen werden. Die alten Kennzeichnungen werden bei der Neueingabe standardmäßig nun nicht mehr abgefragt.
  • Es ist nun möglich, inoffizielle P-Satz-Kombinationen für benutzerdefinierte Stoffe einzugeben. Sie können dieses Feature allerdings auch über die Konfiguration deaktivieren.
  • Die Übernahme des Besitzes von Stoffen und Betriebsanweisungen beim Kopieren kann nun konfiguriert werden.
  • Datumsfelder können nun direkt im Gefahrstoffverzeichnis
  • Die Liste der Betriebsanweisungen ist nun sortierbar, die Gesamtliste kann auf die gelisteten Räume eingeschränkt werden.
  • Betriebsanweisungen können in der Standardkonfiguration nur noch mit den neuen GHS-Kennzeichnungen angelegt werden.
  • Beim Stoffabgleich gibt es nun die Option, alle gefundenen Stoffe auf einmal ersetzen zu lassen.
  • Die Vorgabe für die Art der Anzeige von Piktogrammen kann nun konfiguriert werden.
  • Es ist nun möglich, alle Datenbankoperationen zu protokollieren. Auch dieses Feature ist standardmäßig deaktiviert.
  • Etliche Detailverbesserungen im gesamten System.